Top 3 Aktivitäten in Monteverde

Eingetragen bei: Costa Rica, Lateinamerika | 1

Costa Rica ist ein Paradies für jeden, der Tiere und Natur liebt. Jeder, der schon einmal da gewesen ist, wird das bestätigen können. Ich hätte auch sehr gerne noch mehr von diesem tollen Land entdeckt, aber auch wenn es nicht so wahnsinnig groß ist, ist es relativ schwierig, sich von A nach B zu bewegen. Ich war ein wenig verwöhnt von dem fantastischen Transportsystem in Mexiko, weswegen ich Schwierigkeiten hatte, mich an die höheren Preise und schlechteren Straßen in Costa Rica zu gewöhnen. Generell schien mir Costa Rica europäischer zu sein als Mexiko, nur beim Transport war dem nicht so. Es gibt eine Menge privater Bus- und Shuttleservices, welche die gängige Option für Touristen sind, aber wenn man ein wenig intensiver sucht, findet man auch ein paar lokale Anbieter, die günstiger sind. Dennoch ist es nicht so einfach als nur eine Webseite zu checken und alles auf einen Blick zu haben. Auch wenn das rumkommen nicht ganz so unkompliziert ist, landeten meine liebe Freundin Dyon und ich letztendlich im wunderschönen Monteverde. Übersetzt heißt das so viel wie „Grüner Berg“ und ist eine ziemlich akkurate Beschreibung, da Monteverde den berühmten Cloud Forest mit der roten Hängebrücke beherbergt. In diesem Eintrag möchte ich euch die Schönheit dieses eher kälteren und regnerischem, aber dennoch nicht weniger faszinierenden Ortes zeigen, an dem es zur Tagesordnung gehört, einen Regenbogen zu sehen.

Night Walk

Sobald wir in unserem Hostel angekommen sind, haben wir uns mal die Aktivitäten in der Gegend angeschaut. Wir sind recht spät angekommen, weswegen wir nach einer kurzen Pause entschieden, uns dem Night Walk anzuschließen. Ja, das war eine geführte Tour, die wir aus verschiedenen Gründen gebucht haben. Erstens schien es uns nicht wirklich eine gute Idee zu sein, alleine nachts im Dschungel entlang zu spazieren. Wir hatten keine große Lust, uns zu verirren oder aus Versehen über eine Schlange zu stolpern. Und um ehrlich zu sein hätten wir außerdem nicht einmal die Hälfte der Tiere gesehen, wenn wir allein losgezogen wären. Unser Guide wusste wo und wonach er suchen musste und wie er sie so wenig wie möglich in ihrer Nachtruhe stört. Manche Tiere waren so hoch oben in den Bäumen, dass wir beide nicht mal eine Ahnung gehabt hätten, wonach wir eigentlich hätten suchen müssen. Wir bereuten unsere Entscheidung demnach nicht. Wir haben super faszinierende Tiere gesehen und von einigen weiß ich nicht mal mehr den Namen. Mein persönliches Highlight war tatsächlich die Vogelspinne am Ende der Tour. Noch vor ein paar Jahren hatte ich solche Angst vor jeglicher Spinne, aber es ist doch ein Unterschied, diese Tiere mal in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Es erinnerte mich daran, dass diese Natur ihr zu Hause ist und ich ja eigentlich nur Gast. In dem Moment, als die Spinne aus ihrem Loch gekrabbelt kam, wurde ich daran erinnert, wie wichtig es ist, Respekt vor dem Leben zu haben und ja, das schließt auch Spinnen mit ein. Obwohl ich mich definitiv in ein paar fluffige Vögel und flauschige Säugetiere verliebt habe.

Bird Watching Tour

Aus Gründen, die ich eben bereits erwähnt habe, haben wir uns dazu entschlossen, eine geführte Bird Watching Tour zu buchen. Und wer jetzt denken mag „Oh, naja, sind halt ein paar gefiederte Tierchen, nix besonderes“, der liegt absolut falsch. Es ist schließlich nicht einfach nur eine schwarze Krähe, die im Baum sitzt. Nehmen wir zum Beispiel den Quetzal. Er war in der Maya Kultur ein heiliger Vogel und zwar in solchem Ausmaße, dass eine ihrer Gottheiten diesen Namen trug: Qurtzalcóatl, die gefiederte Schlange. In Guatemala heißt die Währung Quetzal und noch dazu ist es deren Wappentier. Und lasst mich euch sagen, dieser Vogel ist wirklich die schönste fliegende Kreatur, die ich je gesehen habe! Es gibt leider keine Garantie, einen Quetzal zu sehen, da sie schwer zu entdecken sind und es auch sehr abhängig von der Saison ist. Wir hatten jedoch wahnsinniges Glück und haben sogar ein Männchen und ein Weibchen entdeckt. Wir haben außerdem noch ein Faultier gesehen, das hoch in den Bäumen hing und am Ende konnten wir mehrere Kolibris beim Herumfliegen beobachten. Ein weiterer Stop auf der Tour war die berühmte rote Hängebrücke. Sie scheint fast in dem dicken Nebel zu verschwinden, der den ganzen Cloud Forest umgibt (und ihm offensichtlich seinen Namen gibt). Auch wenn die Tour um 7 Uhr morgens sehr früh startet, ist es das absolut wert. Zieht euch nur richtig an, denn es kann sehr kühl werden.

Zip Lining

Wolltet ihr schon immer mal hoch im Himmel fliegen, über den Baumkronen und im Nebel verschwinden? Dann ist Zip Lining (oder Canopy, wie sie es nennen) ein Must auf eurer To Do Liste in Monteverde. Auch wenn es einige Orte auf dieser Welt gibt, die sowas anbieten, würde ich euch empfehlen, es in Monteverde zu machen. Es ist ein magisches Gefühl, in das Nichts zu springen und durch den dichten Nebel zu fliegen. Man weiß nicht, wann man zur nächsten Plattform gelangt und manchmal schwebt man mehrere Minuten lang. Es gab sogar Abschnitte, in denen Dyon und ich zusammen an einer Zip Line befestigt wurden und dieses Erlebnis mit jemandem zu teilen ist großartig. Es gibt einige Zip Line Unternehmen, die Fahrten mit recht hohen Geschwindigkeiten anbieten, aber wir haben uns letztendlich für Aventura Canopy Tour entschieden. Die Preise sind recht hoch, also bereitet euch darauf vor, ein wenig mehr Geld auszugeben, aber ihr werdet es nicht bereuen. Es ist eine einmalige Erfahrung. Sie machen außerdem Bilder von euch während der Tour, die ihr dann danach kaufen könnt. Die Bilder lagen bei ca. 30US$ für 20 Stück, was uns in dem Moment aber leider ein wenig zu viel Geld war. Wenn ihr die aber gerne haben wollen würdet, kalkuliert das in euer Budget mit ein. Denkt dran, dass es vielleicht eure einzige Chance ist, Bilder von euch zu bekommen, da der Cloud Forest sehr regnerisch ist und ihr wollt bestimmt auch nicht riskieren, euer Handy oder eure Kamera aus solchen Höhen fallen zu lassen.

All unsere Touren haben wir über unser Hostel Pensión Santa Elena gebucht. Solltet ihr euch also auch dafür interessieren, schaut einfach auf deren Webseite oder direkt beim Hostel vorbei. Auch vom Preis-Leistungsverhältnis kann ich das Hostel empfehlen. Leckeres Frühstück gibt es direkt nebenan in dem kleinen Bistro.

 

Eine Antwort

  1. Wow… ZIP lining steht in Mexiko weiterhin auf meiner Liste …denn wer weiß, wann ich mal nach Costa Rica komme..

Hinterlasse einen Kommentar