Das Glück auf Reisen #3: Baking Avenue

Eingetragen bei: Sonstiges | 0

Hallo ihr Lieben,

als Jessy Leute für eine Bloggerparade über das Reisen gesucht hat, konnte ich nicht anders und musste mich einfach melden und sie hierbei unterstützen. Ich freue mich sehr, heute auf A Trail of Glitter zu Gast zu sein und den nächsten Gasteintrag schreiben zu dürfen. :)

Aber erstmal kurz ein wenig zu mir und meinem Blog. Mein Name ist Diandra und ich bin 25 Jahre alt. Seit 2013 blogge ich auf meinem Blog Baking Avenue über Essen. Hauptsächlich über’s Backen. :) Seit 2016 habe ich meine zweite Leidenschaft, das Reisen, mit in den Blog eingebunden. Da ich dieses Jahr sehr viel unterwegs war, fand ich den Zeitpunkt ziemlich passend. Wenn ihr noch mehr zu mir und meinem Blog wissen möchtet, könnt ihr mich sehr gerne auf Baking Avenue besuchen. 😉

Das Glück auf Reisen

Das Thema von der Gastblogger Serie fand ich wirklich interessant, da jeder das Glück auf Reisen anders wahrnimmt und ich bin schon sehr gespannt darauf, was dieses Glück für die anderen Bloggerinnen bedeutet.

Bei mir ist es tatsächlich auch jeweils vom Reiseziel abhängig. In jedem Land verkörpert etwas anderes für mich Glück.
Dieses Jahr war ich in wirklich verschiedenen Teilen der Welt unterwegs und war erstaunt, wie anders das Glück für mich in dem jeweiligen Land ist.

Irland – Die grüne Insel

Wer von euch schonmal in Irland war, kennt den Zauber, den dieses Land umgibt. Für mich ist das größte Glück an Irland, dass es sich jedes mal wie nach Hause kommen anfühlt. Irland ist für mich ein Stück weit Heimat. Wir haben viele Freunde dort und meine Mutter ist dort geboren. Aber nicht nur diese besondere Verbindung zu dem Land macht es zu etwas magischem für mich. Es gibt einfach wahnsinnig viel zu entdecken und die Menschen sind so freundlich, hilfsbereit und gastfreundlich! Die Ruhe, die einen an manchen Orten in Irland überkommt, macht mich persönlich immer sehr glücklich. Es ist einfach ein ganz besonderes Land und ich kann jedem nur empfehlen hier mal hinzureisen. Und wenn ihr nicht aufpasst, werdet ihr wie ich euer Herz dort verlieren. 😉

Chicago – The windy city

Im Mai war ich das erste Mal außerhalb von Europa. Es ging in die USA. Genauer gesagt nach Chicago. Und ich muss sagen – ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus. Das war mal eine ganz andere Art von Urlaub für mich. Ich war noch nie in meinem Leben in einer so großen Stadt mit so riesigen Gebäuden! Wirklich, diese Hochhäuser dort. Einfach beeindruckend. Chicago hat viele wunderbare Ecken zu bieten und für jeden ist etwas dabei. Obwohl Chicago eine Großstadt, ja sogar eine Weltmetropole ist, hatte ich keinen einzigen Moment das Gefühl gestresst zu sein. Aber die tollste Ecke war für mich der Lake Michigan. Bei Sonnenschein am Ufer sitzen, blühende Bäume und den Stadtlärm hinter dir. Eine ganz neue Form des Glücks für mich, aber trotzdem toll und aufregend.
Natürlich gibt es auch einige komische Menschen dort. Aber die anderen Leute, die doch meistens eher freundlich und offen sind, machen das wieder gut. :)

Noosa – Willkommen an der Sunshine Coast

Die Sunshine Coast in Australien ist der Wahnsinn! Man kann es einfach nicht anders sagen. Ihr müsst wissen, ich bin eigentlich ein Winterkind und überhaupt kein Sommertyp. Ich mag es nicht, wenn es so brütend warm ist. Aber in Australien war es irgendwie anders. Ich habe es richtig genossen, am Strand zu liegen und die warme Sonne auf meiner Haut zu spüren und zwischendurch im Meer schwimmen zu gehen. Die Atmosphäre dort ist einfach eine ganz andere. Die Wellen sind schöner, der Sand ist feiner und die Luft einfach angenehm. Ich habe am Strand gesessen und einfach vor mich hingelächelt. Für mich wieder eine neue Form des Glücks auf Reisen. Aber was mich auch sehr beeindruckt hat war, wie viele wilde Tiere man in Australien sehen kann. Zum Beispiel einen wilden Python. Das war cool sag ich euch!

Neuseeland – Oder auch Mittelerde

Meine letzte Reise ging nach Neuseeland. Dort war ich zwei Monate in einem Campervan unterwegs. Dieses tolle Gefühl von Freiheit das man bekommt bei dieser Art zu reisen ist einfach unbeschreiblich. Und dieses Land…man findet hier einfach so viele Landschaften. Von wilden Küsten im Norden über das friedliche Auenland bis hin zu den tollen und beeindruckenden neuseeländischen Alpen. Eins der größten Glücksgefühle in diesem Land waren für mich die vielen Drehorte von ‚Der Herr der Ringe’. Ich bin ein großer Fan dieser Filme und so viele Drehorte besuchen zu können, die meisten komplett umsonst, war schon die Erfüllung eines kleinen Traums für mich. Also falls ihr auch Fan dieser Filme seid und auch sonst einzigartige Landschaften zu schätzen wisst, dann dürft ihr euch dieses Land nicht entgehen lassen!

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig mein persönliches Glück auf Reisen etwas näher bringen und euch vielleicht etwas mit meinen letzten Reisezielen inspirieren!

Liebst
Diandra

Dies ist ein Gastbeitrag zur Reihe „Das Glück auf Reisen“ von Baking Avenue. Klick hier, um alle Beiträge der Reihe zu sehen.

Hinterlasse einen Kommentar