Auf Entdeckungsreise in Baja California Sur – Los Cabos

Eingetragen bei: Lateinamerika, Mexiko | 0

Baja California Sur war einer der Orte, die ich unbedingt sehen wollte in Mexiko. Jeder hat mir erzählt, wie schön es dort ist und ich muss sagen – sie hatten Recht. Es ist wirklich schön! Dadurch, dass ich jedoch an verschiedene Orte in dem Bundesstaat gereist bin, sind mir einige Unterschiede aufgefallen. Während Los Cabos fast genauso toursitisch wie Cancún ist, herrscht in La Paz, was ein wenig weiter nördlich liegt, noch friedliche Ruhe. Wenn du selbst Baja California Sur mal erkunden möchtest, habe ich in diesem Beitrag ein paar Tipps für Los Cabos für dich. Ich glaube auch, dass das Dörfchen Todos Santos, das zwischen Los Cabos und La Paz liegt, sehr schön ist, aber eine Woche hat mir leider nicht gereicht, um auch noch dorthin zu reisen. Es wurde mir jedoch wärmstens empfohlen, also solltet ihr es zeitlich schaffen, lohnt sich ein Abstecher. Wenn du schon einmal dort gewesen bist, darfst du gerne einen Kommentar oder einen Link zu deinem eigenen Blogartikel, Video oder was du sonst dazu teilen möchtest, unter diesem Beitrag dalassen. Aber jetzt erst mal viel Spaß mit Teil I meines Guides für Baja California Sur!

Los Cabos

Los Cabos (hierbei beziehe ich mich auf San José del Cabo und Cabo San Lucas) ist, wie bereits erwähnt, sehr touristisch. Der Strand ist vollgepackt mit riesigen, eindrucksvollen All-inclusive Hotels, die Straßen des historischen Zentrum sind voll mit Kanandiern und US-Amerikanern. Es wohnen hier kaum Mexikaner und wenn doch, dann arbeiten sie in der Tourismusbranche. In Los Cabos geht es größtenteils ums Geld. Es gibt aber auch einen Grund für dieses Ausmaß an Tourismus. Es gibt wahnsinnig viele Aktivitäten, die man sowohl in San José als auch in San Lucas machen kann und beide Orte haben außerdem wunderschöne weiße Sandstrände mit eine klaren, blauen Ozean. Außerdem befindet sich in San Lucas das, was ich mehr als alles andere einmal mit eigenen Augen sehen wollte: Los Arcos, eine natürliche Steinformation im Wasser. Insgesamt war es also durchaus lohnenswert, Los Cabos zu besuchen, aber erwartet eben nicht, mexikanische Kultur hier kennenzulernen. Einige Dinge kann ich euch dennoch absolut empfehlen.

Art District

Ja, stimmt schon, das Art Districht, was sich im Zentrum von San José befindet, ist voll mit nicht-spanischsprachigen Menschen und alldiejenigen, die doch Spansich sprechen, wollen dir was verkaufen. Wenn ihr aber von Anfang an klarstellt, dass ihr euch einfach die schönen Kunstwerke anschauen und eigentlich nichts kaufen wollt, lassen sie euch normalerweise auch in Ruhe. Ich empfehle euch sehr die Galerie von Ivan Guderrama. Er macht Kunst, die ihr berühren, hören und sehen könnt. Beispielsweise ein auf Leinwand gemaltes Klavier, dass tatsächlich Musik macht, wenn man dessen Tasten berührt. Das faszinierendste Werk für mich war eines, bei dem zwei Leute zwei verschiedene Punkte auf einer bemalten Leinwand berühren müssen und wenn wie sich dann gegenseitig berühren, können sie Klavier auf der Hand des jeweils anderen spielen. Das war unglaublich!

Am Strand reiten

Ja, ich weiß, alles, was etwas mit Tieren zu tun hat, ist ein sehr sensibles Thema. Bezüglich des Reitens auf Pferden muss da denke ich jeder selbst entscheiden, ob er es vertretbar findet oder nicht. Ich persönlich hatte den Eindruck, dass die Pferde gut behandelt wurden, an dem Ort, an dem ich geritten bin, weswegen ich es okay fand. Es war schon immer mein Traum gewesen, einmal am Strand zu reiten und es war absolut traumhaft. Mein Pferd und ich mussten uns zwar ein wenig kennenlernen, bevor wir ein gutes Team wurden, aber mi Endeffekt hat es super geklappt und wir hatten eine schöne Zeit zusammen.

  • Wo?
    La Bonanza Horseback Riding
    Facebook Page
    Blvd. Antonio Mijares No. S/N Zona Hotelera, San José del Cabo (Frente hotel Holiday Inn)
    23400 San José del Cabo
  • Wie teuer? Normalerweise kostet eine Stunde 49USD, aber wenn ihr Glück habt und ein wenig Verhandlungsgeschick auf Spanisch beweist, bekommt ihr einen Preis von $500 (ca. 25€).

Whale Watching

Von Oktober bis März könnt ihr Wale an der Pazifikküste Mexikos beobachten. Ich habe eine Tour gemacht, die eine der besten Erfahrungen meines Lebens war. Wir haben Wale gesehen, die nah an unseren Katamaran herankamen und der Guide an Board versorgte uns mit interessanten Fakten zu den Tieren. Ein riesiges Frühstücksbuffet and kostenlose alkoholische und nicht-alkoholische Getränke waren inklusive und wenn ihr Glück hat, dann bekommt ihr den einheimischen Preis für $540 (ca. 27€) statt den knapp $1,400 (ca. 70€)! Spanischkenntnisse helfen hier enorm. Außerdem haben wir während der Tour das gesehen, weshalb ich eigentlich erst nach Baja California Sur gekommen bin: Los Arcos. Eine beeindruckende Steinformation im Wasser. Was für ein wunderschöner Anblick!

Hinterlasse einen Kommentar